Zum Inhalt springen

Schriftgröße
A
A
A

"Anders sein" ist kein Problem!

"Bum, Bum, Klatsch - Hier wird gleich Musik gemacht!"

28 Kinder sitzen in einem Kreis, klatschen im Takt und rufen den Reim. Sie bereiten ihre Stimme auf die anstehende Probe vor. Auch Arme und Beine müssen aufgeweckt werden, damit sie gleich bei Schauspiel und Gesang gut funktionieren.

Kinder singen und halten die Hand in die Luft
Die Kinder legen sich bei den Proben für das Bunte-Bande-Musical voll ins Zeug. Foto: Ludolf Dahmen / LVR

Zusammen proben die Mädchen und Jungen das„Bunte-Bande-Musical“. 20 Kinder dieser Musicalgruppe gehen auf eine allgemeine Grundschule. Die anderen acht Kinder besuchen eine LVR-Förderschule, weil sie sich gar nicht oder nicht so gut bewegen können wie Kinder ohne Behinderung.Trotzdem machen alle beim Musical mit. Das Stück erzählt die Geschichte der bunten Bande, die sich gemeinsam gegen den grimmigen Herrn Nörgler durchsetzen. Der will nämlich den Bauwagen – ihren Bandentreffpunkt – schließen. Ihm sind die Kinder zu laut und die Rollstuhlrampe vor dem Bauwagen stört ihn auch. Als das Ordnungsamt den Bauwagen schließen will, demonstrieren alle Kinder lautstark dagegen.

Damit das funktioniert, kommen verschiedene Hilfsmittel zum Einsatz. So drückt Moritz zusammen mit Eilin einen großen roten Knopf, um einkräftiges „Jawohl!“ zu sagen. Der Knopf „spricht“ für Moritz, da er selbst nicht reden kann. Nico benutzt seinen Talker, der fast aussieht wie ein Tablet. Damit kann er kurze Sätze und sogar Lieder abspielen.

Mädchen hilft Jungen mit Behinderung, Buzzer zu betätigen.
Eilin hilft Moritz dabei, den großen roten Knopf zu drücken. So kann auch er beim Musical mitmachen. Foto: Ludolf Dahmen / LVR

Beim Singen zeigen die Kinder alle zusammen die Liedtexte in Gebärdensprache, damit auch Menschen im Publikum, die nicht hören können, erfahren, worum es geht.Die Idee für das Musical kommt von der Aktion Mensch. Das ist ein Verein, der sich für Menschen mit Behinderung einsetzt. Geschrieben haben das Musical der Kindermusiker Reinhard Horn, Rita Mölders und Dorothe Schröder. Wie das Musical ausgeht und ob die Bunte Bande es schafft, sich gegen Herrn Nörglerdurchzusetzen, könnt ihr am 25. Mai beim Tag der Begegnung sehen. Dort tritt die Gruppe um 15.00 Uhr auf der Bühne im LVR-Schulzelt auf.

zwei Kinder mit Behinderung singen und gestikulieren.
Lisa und Nico spielen auch beim Bunte-Bande-Musical mit. Nico (rechts) benutzt seinen Talker, um sprechen zu können. Foto: Ludolf Dahmen / LVR

Und wenn ihr die Kinder auf der Bühne ordentlich anfeuern wollt, bastelt doch unsere Mitmän-Drehtrommel nach! Hier findet ihr die Bastelanleitung. Vielleicht können eure Eltern euch ja ein bisschen dabei helfen.

* Was ist eine Förderschule?

Der LVR setzt sich dafür ein, dass Kinder mit Behinderung genau die Förderung bekommen, die sie brauchen. Sie können eine der 38 Förderschulen des LVR für Schüler*innen mit Körper-, Sinnes oder Sprachbehinderungen besuchen. Der LVR unterstützt aber auch die schulische Inklusion, also dass Kinder mit und ohne Behinderung zusammen in eine allgemeine Schule gehen können.