Zum Inhalt springen

Schriftgröße
A
A
A

"Feiern für alle"

Ein Wettbewerb für Veranstalter*innen im Rheinland. Jetzt bewerben!

Inhalte von Youtube anzeigen?

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Youtube. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen. Hinsichtlich weiterer Details beachten Sie bitte die Hinweise auf den Seiten des externen Anbieters. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Teilnahme am Wettbewerb „Feiern für alle“

Anmeldestart „Feiern für alle“: 10. Januar 2024
Einsendeschluss: 20. Februar 2024
Verkündigung der drei Gewinner*innen: 1. März 2024

Feiern ist etwas Wunderbares und Wichtiges. Noch besser wird aber jedes öffentliche Event, wenn sich alle eingeladen fühlen.

Wir möchten erreichen, dass im Rheinland möglichst alle Menschen bei Veranstaltungen mitfeiern können - egal ob im Rollstuhl oder zu Fuß, mit Sehbehinderung oder ohne, gehörlos oder hörend.

Viele fühlen sich von Veranstaltungen schon im Voraus ausgeschlossen. Dabei braucht es oft nicht viel, um noch mehr Menschen die Teilnahme zu ermöglichen. Macht mit und gestaltet eure Veranstaltungen barrierefreier und inklusiv! Schafft Hindernisse aus dem Weg und macht euer Event zugänglich für alle. Ihr gewinnt ein größeres, zufriedeneres, bunteres und feierfreudigeres Publikum. Und mit etwas Glück auch unser Gewinn-Paket „Feiern für alle“!

Wer kann mitmachen?

Organisator*innen von öffentlichen Veranstaltungen (April bis Oktober 2024) im gesamten Rheinland (LVR-Gebiet). Die Veranstaltung muss für mind. 2.000 Personen geplant sein. Der Besuch der Veranstaltung muss kostenfrei, der Veranstaltungsort erreichbar und zugänglich für alle sein.

Ausrichter*innen von LVR-Veranstaltungen sowie von politischen Veranstaltungen können sich nicht bewerben.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ihr seid selber nicht Veranstalter, aber möchtet uns euer Lieblingsfest empfehlen? Dann schickt eine E-Mail an: feiernfueralle@lvr.de
Wir nehmen Kontakt auf!

Was könnt ihr gewinnen?

Gewinnt 3 x unser „Feiern-für alle“-Paket!

Wir belohnen euer Engagement für Inklusion und Barrierefreiheit. Bewerbt euch mit euren Ideen und Planungen für unser Gewinnpaket „Feiern für alle“. Wir vergeben dieses Paket an drei Veranstaltungen, die Maßnahmen zur Barrierefreiheit umsetzen:

Das Bandpaket: Planschemalöör und Collective One bereichern euer Programm musikalisch*.

Sport inklusiv: Wir bringen eine inklusive Sportstation mit (Rolli-Basketball, Rolli-Tennis, inklusives E-Gaming, Pilonenlauf)

„Mobil der Begegnung“: Mit unserem „ Mobil der Begegnung “ stellen wir einen attraktiven Stand zur Verfügung, der Perspektivwechselangebote, Spiele und digitale Anwendungen für die ganze Familie im Gepäck hat.

Walking-Act: Das coole LVR-Inklusionsmaskottchen Mitmän ist auf eurem Gelände unterwegs, ist gleichzeitig Knuddelpartner und Fotomotiv. Nicht nur Kinder lieben ihn.

Unterstützung einer weiteren Barrierefrei-Maßnahme: Euch fehlt noch eine Rampe oder eine Rollstuhltoilette? Wir helfen weiter.

Medienarbeit: Wir rühren die Werbetrommel und bewerben eure Veranstaltung über unsere Social-Media-Kanäle und bei unseren Kund*innen.

*Sollte es bei den Bands zu Terminschwierigkeiten kommen, bemühen wir uns um Ersatz.

Das bringt der LVR zu eurer Veranstaltung mit

Warum überhaupt Barrierefreiheit?

Das Grundgesetz sagt: "Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden." (Artikel 3, Absatz 3 des Grundgesetzes.)

Zugänglichkeit ist also einfach eine Sache von Recht und Gerechtigkeit. Außerdem: In Deutschland leben rund 8 Millionen Menschen mit einem Schwerbehindertenausweis. Das ist eine riesige Zahl an möglichen Besucher*innen für eure toll geplante Veranstaltung.

Übrigens: Auch Menschen, die zeitweise Rollatoren oder Kinderwagen schieben, wegen einer Verletzung auf Krücken gehen oder altersbedingt nicht mehr gut hören oder sehen, profitieren von eurer Unterstützung durch verbesserte Barrierefreiheit. Eine gute Planung ist also ein Gewinn für viele Menschen!

Was ist eigentlich Barrierefreiheit? Was müsst ihr umsetzen?

Damit alle Menschen am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können, müssen bestimmte Barrieren aus dem Weg geräumt werden. Wie das genau funktionieren kann und was genau Veranstalter*innen umsetzen sollten, haben wir hier zusammengefasst.

Unter dem Link finden sich auch Checklisten mit Beispielen und Ideen. Weitere Anregungen geben wir im Anmeldeformular.

Barrierefreiheit – was ist das eigentlich?

Ist das nicht viel zu teuer?

Vollständige oder weitgehende Barrierefreiheit hat natürlich ihren Preis. Viele Dinge lassen sich aber kostenneutral umsetzen. Für andere gibt es teilweise sogar Zuschüsse, zum Beispiel von der Aktion Mensch.
Testet hier eure Förderfähigkeit:

Beratung zum Thema

Hier findet ihr Beratungsstellen rund um das Thema "Barrierefreie Veranstaltungen":

Jetzt geht’s los – Anmeldung

Im Anmeldeformular zu „Feiern für alle“ erfassen wir bis zum 20. Februar 2024 die Daten eures Events und eure Ideen für mehr Barrierefreiheit. Im Formular findet ihr außerdem viele Beispiele für mehr Zugänglichkeit von Veranstaltungen.

Wir wissen, dass vollständige Barrierefreiheit nicht vom einen auf den anderen Tag herstellbar ist. Wir möchten aber beginnen, erste Schritte mit euch zu gehen. Veranstalter*innen, die sich schon länger mit dem Thema befassen, möchten wir motivieren, noch weiter zu gehen.

Unsere Kriterien für Barrierefreiheit stammen aus verschiedenen Quellen. Wir verwenden Checklisten, nutzen den Input von Menschen mit und ohne Behinderungen in unseren Teams und von außerhalb und arbeiten mit Rückmeldungen nach unseren eigenen Veranstaltungen wie dem „Tag der Begegnung“.