Zum Inhalt springen

Schriftgröße
A
A
A

Die LVR-Kampagne „Inklusion erleben“

Das politische Leitziel des Landschaftsverbandes Rheinland ist die Inklusion, also das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung. Doch wie kann diese Idee zu den Menschen getragen werden und sich mit positiven Bildern in den Köpfen der Menschen festsetzen? Die Antwort: Inklusion muss mit allen Sinnen erlebbar werden. Dafür sorgt die neue Kampagne „Inklusion erleben“.

Beim Tag der Begegnung passiert dies schon seit 20 Jahren, er bringt Menschen bei Konzerten und einer riesigen Mitmach-Ausstellung zusammen. Auch die sportliche Tour der Begegnung für Schülerinnen und Schüler sorgt bereits seit 2006 dafür, dass sich Kinder mit und ohne Behinderung begegnen. Folgende Ideen sind 2018 noch dazugekommen:

Die LVR-Kampagne „Inklusion erleben“ bringt den Menschen die Idee der Inklusion näher und trägt sie ins gesamte Rheinland. Wir möchten, dass alle begreifen: Inklusion ist ein Menschenrecht.

Ulrike Lubek, Landesdirektorin

Mit diesen Angeboten tourt der LVR nun durchs Rheinland: Das „Mobil der Begegnung“ ist ein ausklappbarer Anhänger mit lauter Mitmachaktionen, um die Welt der Menschen mit Behinderung besser kennenzulernen. „SEIN - Die Show der Begegnung“, ist ein professioneller Bühnenact, bei dem Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam Artistik, Gesang und Breakdance darbieten. Und nicht zuletzt sorgt die Initiative „Karneval für alle“ dafür, dass Menschen mit Beeinträchtigung ordentlich mitfeiern können.