Zum Inhalt springen

Schriftgröße
A
A
A

Marie Loreine

Musik ist ein Feuer, welches schon als kleines Kind in mir zu brennen begann. Auf Geburtstagen, im Jugendchor und an Weihnachten durfte ich meine Stimme erheben. Früher häufig in instrumentaler Begleitung durch meine Mutter. Als Studentin und auch später sang ich in Begleitung einer Pianistin, dann kamen die ersten Bands und ein weiterer Chor.

Im Singen fühle ich mich frei, gleichberechtigt. Meine Körperbehinderung tritt in den Hintergrund. Ich fühle mich nicht benachteiligt oder eingeschränkt. Ich kann endlich ich sein, mich meinem Gefühl und der Freude für die Musik hingeben."