Zum Inhalt springen

Schriftgröße
A
A
A

Gebärdenchor Hands Up

Etwa 80 Kinder aus dem Gebärdenchor "HandUp" gebärden einen Song auf einer Bühne
Foto: Michael Hengst

Der Aachener Gebärdenchor Hands Up ist ein Projektchor, der sich aus rund 120 hörenden, schwerhörigen und gehörlosen Mitgliedern zwischen 8 und 17 Jahren zusammensetzt.

Der Chor überträgt bekannte Songs aus den Charts, aber auch weniger bekannte Lieder, die vom Band abgespielt werden, in Gebärdensprache. Gehörlosen Menschen Texte von Liedern zugänglich zu machen ist ein kleiner Schritt in Richtung Barrierefreiheit.

Die teilnehmenden hörenden Jugendlichen haben ihre Grundkenntnisse in Gebär­den­­sprache im Rahmen einer AG während ihrer Grundschulzeit an der KGS Am Römerhof erworben und beteiligen sich seither an Auftritten des inklusiven Gebärdenchors Hands Up – auch weit über ihre Grundschulzeit hinaus (die ältesten Teilnehmer sind inzwischen im 11. Schuljahr).

Die Auftritte sind eine gute Möglichkeit, das Bewusstsein für Gehörlose und ihre schöne Sprache zu schärfen und zu zeigen, wie die Gebärdensprache als künstlerisches Ausdrucksmittel genutzt werden kann.

Bei den älteren Chormitgliedern entstand der Wunsch, einmal ein cooles Lied einzuüben und ein Gebärden-Musikvideo zu drehen. Als Lied wählten die Jugendlichen den Titel „Bis hier und noch weiter“ von Adel Tawil..